Die Templer Heute

Leitsatz der Templer

Würdest du die Ebene der Weisheit nutzen, könntest du erkennen, dass Weisheit nicht steigerungsfähig ist, könntest du erkennen, dass es eine Komparation wie „weiser“, „am weisesten“... nicht gibt. Hier gibt es kein Ranking, hier ist jede Benotung Unfug. Bist du im Space der Weisheit, gibt es - in Bezug zu ihr - keinen Unterschied zwischen dir, Imhotep, Ptahhotep oder Ptahendjehuti.

Ich bin ein Templer, welches bedeutet: Man muss rechtschaffen sein in geistigen Dingen bis zur Härte, um auch nur den Ernst und die Leidenschaft auszuhalten, die das Streben nach Wahrheit und Weisheit beinhaltet. Man muss geübt sein, über den Dingen zu leben und das erbärmliche Zeitgeschwätz von Politik und Völker-Selbstsucht unter sich zu sehen. Man muss gleichgültig geworden sein, man muss nie fragen, ob die Wahrheit nützt, ob sie einem selbst zum Verhängnis wird, eine Vorliebe der Stärke für Fragen entwickeln, zu denen niemand heute den Mut hat; der Mut zum nach menschlichen Regeln Verbotenen; die Erfahrung aus sieben Einsamkeiten. Neue Ohren für neue Töne, neue Augen das Unerdenkliche zu schauen, ein neues Gewissen für bisher stumm gebliebene Wahrheiten und der Wille zur Ökonomie und Ökologie großen Stils, seine Kraft, seine Begeisterung beisammen behalten, die Ehrfurcht vor sich, vor dem Tempel und vor Gott; die Liebe zu sich, zum Tempel und zu Gott und die unbedingte Freiheit gegen sich ... Wohlan! Das allein sind Templer: was liegt mir, was liegt dem Tempel am Rest? - Der Rest ist bloß die Menschheit. – Der Templer muss der Menschheit überlegen sein durch seine geistige und körperliche Kraft, durch die Höhe seiner Seele, - durch Verachtung! (frei nach Friedrich Nietzsche, Der Antichrist)

Der Orden der Tempelherren PCMTH international

Unser Weg als Ordensgemeinschaft ist ein Weg im Licht der Lehre Djehutis. Dabei stellen wir fest, dass für uns selbst das Menschsein immer wieder eine Herausforderung ist. Wir sind Menschen unter Menschen. Dies erfordert auch von uns, dass wir immer wieder von unserem hohen Ross heruntersteigen, den Abstieg wagen und uns in der Realität des Lebens verorten.

Der Orden der Tempelherren PCMTH international, mit Sitz in Brisbane, Australien, ist als Einrichtung der „Meister des Tempels“ Internationale Gemeinschaft des Tempels, einer internationalen Non-Governmental Organisation, welche auf den historischen Orden der Tempelherren gründet, sowohl in Australien als auch in vielen anderen Ländern der Erde, als souveränes, nichtstaatliches Völkerrechtssubjekt anerkannt, welches sich nicht allein auf sozialem Gebiet, wie Entwicklungshilfe, humanitäre Soforthilfe nach Naturkatastrophen und Menschenrechten engagiert, sondern auch durch gezielte Projektarbeit, direkten politischen Einfluss auf Regierungen in Schwellen- und Entwicklungsländern ausübt.

Schwerpunkt der politischen Aktivitäten des Ordens ist Afrika und Nahost sowie der Schutz von bedrohten Völkern. Ein wesentliches Tätigkeitsfeld ist die Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Human- und Veterinärmedizin, der Land- und Forstwirtschaft und von Zukunftstechnologien sowie die Beteiligung an Unternehmen, deren Unternehmensgegenstand überwiegend mit den Zielen des Ordens konform geht. Der Orden ist politisch und wirtschaftlich unabhängig, wirbt keine Mitglieder an, und enthält sich grundsätzlich auch jeglichem Spendenaufruf in eigener Sache.

Diene der Ma´at

Wenn du willst, dass deine Führung vollkommen sei,

dann halte dich fern von allem Bösen

und sei gewappnet gegen alle Habgier.

Sie ist eine schwere Krankheit,

die man nicht behandeln kann.

Sie entfremdet Völker, Staaten,

Väter und Mütter, Brüder und Schwestern.

Ein erwählen ist sie von allem Schlechten,

dass Gefäß von allem Verwerflichen.

Das Denkmal eines Mannes ist seine Tugend,

der Einsatz für ewige Gerechtigkeit

garantiert das Fortdauern für den der der Ma´at entspricht.

Das bedeutet für Außenstehende, dass grundsätzlich nur der Ordensangehöriger sein kann, der zuvor von zwei Rittern zur Aufnahme vorgeschlagen, von einer Kommission der zuständigen Generalpräzeptur zu seiner Eignung geprüft wurde und in einem Aufnahmeverfahren, nach einer angemessenen Schulung (Knappenzeit), vor dem Konsistorium, am Amt des Großmeisters, in der Hochburg des Tempels in Brisbane, QLD/Australien, initiiert wurde .

Zwar wurde seit einigen Jahren über eine gewisse Lockerung dieser Bedingungen diskutiert, aber alle solche Ideen wurden wieder zurückgestellt. Die derzeitige wirtschaftliche und politische Lage, ganz speziell in Europa und Nordafrika, zwingt den Orden zu gewisser Vorsicht, was eine zu breite Öffnung betrifft. Sollte hier in nächster Zeit ein Umdenken möglich sein, werden wir auf unseren beiden Informations-Webseiten darauf hinweisen.

Die grössten Kirchen und erhabensten Moscheen existieren allein im Schatten des Tempels unter der Sonne des EINEN

Die grössten Kirchen und erhabensten Moscheen existieren allein im Schatten des Tempels unter der Sonne des EINEN

Die Templerreorganisation

Die Templerreorganisation

Der Mönchsritterorden der Herren vom Tempel (offiziell: der Orden der armen Ritterschaft vom Tempel zu Jerusalem) ...,

Die Ordensstruktur

Die Ordensstruktur

Die Struktur des Tempels war in den ersten Jahren nach der Gründung des Ordens relativ einfach gegliedert, ...

Die Führungsstruktur der Templer

Die Führungsstruktur der Templer

Wie bereits unter "Die Templer Heute" behandelt, ist die Aufnahme in den Orden strengen Regularien unter-worfen. Aber selbst wenn ...,

Impressum | Kontakt | Sitemap